Abitur bestanden: Was nun? Dein Start in die berufliche Zukunft! - Beate Rudolph

Abitur bestanden: Was nun? Dein Start in die berufliche Zukunft!

Mit 17 Jahren hast Du das Abitur in der Tasche, aber noch eine Berufsentscheidung getroffen? Vielen jungen Menschen geht es heute so. Sie wissen (noch) nicht was sie wollen.

Wann sollte man beginnen sich zu informieren?

Möglichst schon ein Jahr bevor Du das Abitur in der Tasche hast. Bei einigen Studiengängen ist Abitur-bestanden-Was-nunvorab ein Praktikum notwendig. Die qualitativ herausfordernden Praktikumsplätze sind eher rar und die Groß-Unternehmen suchen ein Jahr vor Praktikumsbeginn aus der Vielzahl der Bewerber/innen aus! Darauf solltest Du vorbereitet sein

Wie kannst Du Dich informieren?

Die Infotage an den Universitäten bieten Orientierung, nutze sie!

Im Internet gibt es mittlerweile viele Interessentests, teilweise von den Unis direkt angeboten, um eine erste Orientierung zu erhalten. Ein Selbsttest kann eine persönliche und individuelle Beratung nicht ersetzen, aber vielleicht sinnvoll ergänzen. So gibt es z.B. von der TU Berlin ein Angebot.

Als erste Anlaufstelle gibt es die allgemeine Studienberatung in der betreffenden Universität, damit Du Dich z.B. zu den unterschiedlichen Studiengängen beraten lassen kannst:

  • den Studienplan inhaltlich zu hinterfragen
  • Hinweise für den späteren beruflichen Einsatz
  • Perspektiven zu erhalten (z.B. bezüglich Master)
  • Hinweise und Tipps, was im Vorfeld der Studiumsaufnahme sinnvoll oder sogar Voraussetzung ist z.B. ein Praktikum oder ein Mathekurs (z.B. Early-Bird-Kurs an der TU Berlin) um mögliche vorhandene Schwächen auszugleichen

Einige Universitäten bieten ein Orientierungsstudium oder ein Gasthörerstatus an, damit kannst Du Studiengänge kennenlernen und auch zu erfahren, ob ein Studium zu Dir passt. Die Prüfungen können sogar abgelegt und bei einem weiteren Studium angerechnet werden.

Wichtig für eine Entscheidungsfindung ist nicht nur aus der Vielzahl der Studiengänge den richtigen herauszufinden, sondern Du kannst auch prüfen, ob die Universität zu Dir passt.

So ist z.B. das soziale Miteinander ein wichtiger Erfolgsgarant für ein Studium, das nicht zu unterschätzen ist. Kleinere Universitäten leisten tendenziell eher den persönlichen Austausch. Wenn Dir das wichtig ist, solltest Du eine kleinere Universität wählen.

Ein weiterer nicht unwesentlicher Aspekt ist die Finanzierung des Studiums. Da gibt es verschiedene Wege, z:B. die Möglichkeiten eines Stipendiums, aber auch die Prüfung, ob Du Bafög in Anspruch nehmen kannst, muss bedacht werden.

Wichtig ist den Bewerbungsschluss der Universitäten in Erfahrung zu bringen und zu beachten und unbedingt einzuhalten!

Auch die bewusste Entscheidung nicht sofort zu studieren und z.B. erstmal ins Ausland zu gehen ist eine Entscheidung, die Du durchdenken solltest und planvoll umsetzen könntest, damit der Einsatz dann auch nicht dem Zufall überlassen wird. (Gap Year; work and travel etc., Erwerb oder Vertiefung von Sprachkenntnissen).

Und nicht zuletzt

Du solltest Dich tatsächlich ernsthaft fragen, ob ein Studium für Dich in Frage kommt.

  • Eigenverantwortung,
  • Planungskompetenz,
  • Arbeitsorganisation,
  • Motivation,
  • Eigeninitiative,
  • Hartnäckigkeit und Selbstdisziplin

sind Qualifikationen, die leider in der Schule eine eher untergeordnete Rolle spielen. Für ein erfolgreiches Studium sind sie allerdings unabdingbare Grundvoraussetzungen. Diese fehlenden Qualifikationen sind vielfach die Begründung für einen Abbruch des Studiums und damit Auslöser für eine notwendige Neuorientierung. Prüf Dich mal selbst, hast Du diese Skillzoder möchtest Du diese noch erarbeiten vor dem Studium?

Bildnachweis: www.sxc.hu

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.